Wir sind ‚Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ – Titelverleihung am 10.10.2019

An besagtem Donnerstag wurde dem Gymnasium bei St. Anna nach langer Vorarbeit durch den Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ die entsprechende Plakette verliehen, was unsere Schule offiziell zu einem Teil eines bundesweiten Schulnetzwerks macht, welches sich gegen jegliche Form der Diskriminierung richtet.


Den Auftakt für die Veranstaltung bildete ein Auftritt der Schulband mit zwei Liedern, dem Beatles-Song „Blackbird“ und „Where Is The Love?“ von den Black Eyed Peas, die beide den Wunsch nach einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft zum Ausdruck bringen.

An diesen Wunsch knüpfte auch Frau Dr. Schwarz mit ihrem Grußwort an, in dem noch einmal unterstrichen wurde, wie wichtig das Engagement junger Leute in der heutigen Zeit ist, zu dem sie die Annenserinnen und Annenser ermutigte.

Im Anschluss daran erfolgte dann die Plakettenübergabe durch die Regionalkoordinatorin des Trägervereins Aktion Courage für den Bezirk Schwaben, Uta Manz, und unseren Projektpaten, den Musiker Liann, die beide in kurzen Ansprachen verdeutlichten, dass der Titel „Schule ohne Rassismus“ kein Preis ist, sondern das Versprechen, das Ziel der Initiative sowohl im täglichen Miteinander wie auch in Form von Projekten umzusetzen.

Um zu zeigen, wie „bunt“ unsere Schule ist, wurde mit „AnnaRoots“ bereits im Vorfeld eine Umfrage gestartet, durch die die Nationalitäten aller Schülerinnen und Schüler erfasst und schließlich von Stefanie Bauer (Q 12) und Lina Simm (10M) kurz präsentiert wurden.

Den Schluss gestaltete die Aufführung eines vom Projektchor einstudierten Songs, welcher passender Weise von unserem Paten geschrieben wurde und den Grundgedanken von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ noch einmal aufgriff.

Großer Dank gebührt allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben; insbesondere Simal Akyol und Sofie Wiedemeyer (beide Q 12): für die Moderation und Organisation der Titelverleihung und für ihr fortgesetztes Engagement im Vorfeld!

(Nicole Millermann, Q 11)