Deutsch

Fachprofil

laptop als buch

„Lesehunger ist der beste Lehrer“ (Manfred Hinrich)

Dies ist das Motto des Deutschunterrichts am Gymnasium bei St. Anna – denn seinem Selbstverständnis nach will er emanzipieren: Unsere Fünftklässler/-innen sind noch Leseratten, unsere Abiturienten/-innen versierte Leser/-innen und geübte Sprecher/ und Schreiber/-innen. Von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe machen wir als  Deutschlehrkräfte uns also entbehrlicher.

Unser Fach versteht sich zum einen als Leitfach:

Laut Fachprofil des Lehrplans kommt dem Deutschunterricht besonderer Stellenwert bei den gymnasialen Bildungs- und Erziehungszielen zu. Die „Stärkung der Lesekompetenz“ wurde zuletzt auch in den Dienst der Sprachpflege gestellt (KWMBl Nr. 10/2014). Als sprachliche Kunstwerke verstanden schulen literarische Texte aber nicht nur das Ausdrucksvermögen der jungen Leser/-innen, sondern wecken deren eigene Kreativität und tragen zum Selbst- und Fremdverstehen bei. Über alle Empathieerfahrung hinaus ist das  „Abenteuer mit Dichtung“ (Jürgen Theobaldy) eine Entdeckungsreise zum ‚dunklen Kontinent‘ der eigenen  Identität. Mit dieser Einladung zur  Selbstfindung leistet das Fach Deutsch einen wesentlichen Beitrag zur humanistischen Bildung am Gymnasium bei St. Anna.

Im Unterrichtsalltag ist Deutsch Kernfach, in der Oberstufe Abiturfach:

Dem liegt das Prinzip des verbundenen (und bereits kompetenzorientierten) Deutschunterrichts zugrunde. Zwar gilt auch an unserer Schule: ‚Ohne Deutsch kein Deutschunterricht‘ – doch ist beispielsweise die Sprachbetrachtung kein Selbstzweck. Einerseits schult sie das Ausdrucksvermögen unserer Schüler/-innen, andererseits ihr Regelbewusstsein und damit die Sprachrichtigkeit. Erst das Wissen um die Funktionsweise der deutschen Sprache ermöglicht die Rezeption und eigene Produktion auch anspruchsvoller Texte in der Oberstufe. Ein fachschaftsinternes Schreibprogramm, das sich von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe sukzessive weiterentwickelt, legt die Grundlagen für die Anforderungen im für alle verbindlichen Deutschabitur.

Im digitalen Zeitalter, in dem die eigentlichen Interessen unserer Schüler/-innen längst ins Internet ausgewandert sein mögen (so Norbert Bolz), integriert der Deutschunterricht an einer Medienreferenzschule wie der unseren alte und neue Medien, Texte in analoger und digitaler Erscheinungsform. Von diesem erweiterten Textbegriff zeugt nicht zuletzt unsere Mediathek. Aber Medienbildung heißt am Gymnasium bei St. Anna auch: „Mehr Schule in den Computer“! (N.B.), der von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe mehr in den Deutschunterricht integriert und vom Schreib- zum Recherchemedium wird.

Gerade in der Mittelstufe findet außerdem praktische Sprachpflege statt. Mündliche Schulaufgaben-Ersatzformen bereiten die verstärkte Kultur der Mündlichkeit im Oberstufenunterricht vor: die Präsentation in Jahrgangsstufe 8 und die Debatte in Jahrgangsstufe 9. In einer so wichtigen Entwicklungsphase der Jugendlichen gilt es ferner, sie zu animieren, ihre Anliegen und Probleme ‚zur Sprache zu bringen‘ – und miteinander im Gespräch zu bleiben.

In der Unterstufe wird vor allem die Leseförderung groß geschrieben: durch den Vorlesetag im November und den Welttag des Buches am 23. April für Jahrgangsstufe 5 sowie durch den schulinternen Vorlesewettbewerb in den 6. Klassen. Etabliert haben sich mittlerweile regelmäßige Autorenlesungen am Gymnasium bei St. Anna – zuletzt von Marianne Ach für Jahrgangsstufe 9. Auch fand der Besuch des renommierten Schweizer Gegenwartsautors Peter Stamm in Jahrgangsstufe 11/12 regen Anklang. An sie wenden sich zudem wissenschaftliche Vorträge: von em. Prof. Dr. Dr. Helmut Koopmann (2015/16) oder Prof. Dr. Klaus Maiwald (2016/17), die uns ihre akademische Expertise zur Leseförderung bzw. zur Bedeutung des Lesens zur Verfügung stellten.

Zum Weiterlesen:

Leseforum Bayern
Literaturportal Bayern
Deutsche Digitale Bibliothek

Unterricht

Neue Medien im Unterricht

 

Die aktuellen G8-Lehrpläne für Deutsch finden Sie unter folgenden Links:
Jahrgangsstufe 6
Jahrgangsstufe 7
Jahrgangsstufe 8
Jahrgangsstufe 9
Jahrgangsstufe 10
Jahrgangsstufe 11
Jahrgangsstufe 12

Als Grundwissen gelten die im Lehrbuch der jeweiligen Jahrgangsstufe (Cornelsen Deutschbuch 5-12) entsprechend ausgewiesenen Seiten: Hier finden Sie die für unseren Deutschunterricht relevanten Fachbegriffe und Arbeitstechniken.

Mit Beginn des G9 im Schuljahr 2017/18 wird sukzessive der neue LehrplanPLUS eingeführt:

Jahrgangsstufe 5

 

Fachschaftsteam

Im laufenden Schuljahr (2017/18) unterrichten das Fach Deutsch am Gymnasium bei St. Anna:

Frau Baumann Frau Riegger
Herr Brenner (1. Fachbetreuer) Frau Sadlo
Herr Fischer Frau Schimkus
Herr Geh Frau Schmidt
Herr Hirsch Frau PD Dr. Schwarz (2. Fachbetreuerin)
Herr Janke Frau Schweizer
 Frau Klottwig Herr Schwertschlager (Schulleiter)
Frau Kraft Frau Dr. Weiser (MB-Fachreferentin für Deutsch)
Herr Mayr Frau Wohlmuth
Herr Merk  Frau Zedelmeier
Frau Renauer-Schnell  Frau Römpp (StRefin)