Transalp-Testfahrt: eine nasse Angelegenheit

Am Sonntag, dem 4. Juli, hat sich unser P-Seminar „Transalp“ in der Früh in Füssen getroffen. Um 9 Uhr sind wir am Bahnhof gestartet. Herr Statt hat uns als Ehrengast und Motivationscoach begleitet. Unsere Tour begann bei perfektem Radlwetter: Sonne und 24 Grad. Nach circa einer Stunde sind jedoch dunkle Wolken aufgezogen und Herr Sixt hat spontan unsere geplante Route geändert. Anstatt der Breitenberg-Runde sind wir bis zur Füssener Hütte und zurück gefahren.

(mehr …)

Spieletest

Am Freitag, den 9. Juli, testeten die Mitglieder des Wahlfachs „Model United Nations“, Emilia aus der 8. Klasse, Frau Schreiber und Herr Vorleuter ein Spiel, das das Junge Theater Augsburg zusammen mit dem Europabüro der Stadt Augsburg entwickelt und zum ersten Mal externen Spielern vorgestellt hat.

Bei dem Brettspiel geht es um den Klimawandel: Das Brett stellt eine Landschaft dar, und jedem/-r Spieler/-in wird eine Rolle zugeteilt (z.B. Landwirtschaft, Stadt, Industriegebiet), die verschiedene Handlungen ausführt, welche umweltschädliche Folgen haben können. Die Rolle „Die Natur“ versucht, dies zu verhindern, doch, wie es auch nun mal in echtem Leben ist, läuft es meistens darauf hinaus, dass das ganze Gebiet aufgrund des Klimawandels ausdörrt.

Das Spiel war sehr unterhaltsam und hatte auch eine Wendung, die in dem Moment zwar für Verwirrung sorgte, aber im Nachhinein Sinn ergab. Die Leute des Jungen Theaters, die das Spiel vorstellten, waren sehr freundlich und mit ihnen das Spiel zu testen hat uns Freude bereitet. 


(Vasiliki Häuser, 9pP)

LandArt im Schullandheim

Auch die Klasse 6g war im Schullandheim und war dort mit Blütenblättern, Zweigen und Zapfen künstlerisch kreativ! Viel Spaß beim Durchklicken durch unsere Galerie!

Crossmedia-Wettbewerb: Urkundenverleihung und Sonderpreise für Klimaschutzplakate

Für ihre witzigen und kritischen, bisweilen auch bissigen Klimaschutzplakate bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9pP vom Crossmedia-Team einen Sonderpreis mit Urkunde in der Sparte Foto – Grafik – Layout verliehen. Die Jugendlichen entwarfen ihre Plakate bereits im Frühjahr 2019 im Kunstunterricht. Sie setzten das Thema „Klimaschutz“ sowohl analog, d.h. als Zeichnung, sowie auch in Form digitaler Bildbearbeitung um; oftmals kombinierten sie beides, indem sie die Zeichnungen in die digitale Bildgestaltung mit einbezogen.

Als Sonderpreis für die Klimaschutzplakate durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbes an einem Workshop mit dem Thema „Berufswunsch Youtube“, der von der bekannten Youtuberin Dana Newman geleitet wurde, teilnehmen. Frau Newman gab den Schülerinnen und Schüler einen sehr guten Einblick in ihr Berufsfeld, mit allen Vor- und Nachteilen im Leben einer Youtuberin.

Die Gewinnerinnen und Gewinner sind: Maxi, Annika, Selin, Veronika, Paula, Carina, Charlotte, Sarah, Paula, Lena, Quirin, Timon und Lucia

(Christian Odato)

Mathematik-Olympiade: Bronzemedaille bei der Bundesrunde!

Jessica aus der Q12 gewann bei der zentralen bayerischen Landesrunde einen ersten Preis und erhielt außerdem eine Einladung zu einem Trainingsseminar, bei dem sie sich zusammen mit den allerbesten bayerischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf weitere Wettbewerbe vorbereiten konnte. Jessicas Leistungen bei diesem Seminar waren so überzeugend, dass sie schließlich die Einladung erhielt, für die bayerische Mannschaft bei der Bundesrunde am 14. und 15. Juni anzutreten.

Von ursprünglich ca. 200.000 Teilnehmenden in Deutschland hatten jetzt nur noch 197 (15 davon aus Bayern) die Chance auf olympisches Edelmetall. In zwei viereinhalbstündigen Klausuren mussten sie zeigen, dass sie auch die kniffligsten Aufgaben aus den Bereichen Geometrie, Algebra, Zahlentheorie und Kombinatorik lösen können.

Am Ende gab es für das bayerische Team vier Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen und Jessica war wieder dabei: Mit ihrer Bronzemedaille wiederholte sie ihren sensationellen Erfolg von 2018 und darf sich zu den allerbesten deutschen Mathematik-Olympionikinnen und -Olympioniken zählen!

(Bettina Haltmayer)

Suchtprävention: Parcours zum Thema „Essstörungen“

Gemäß dem Jahrgangsstufenkonzept zur Suchtprävention des Anna-Gymnasiums findet alle zwei Jahre für die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe ein interaktiver Workshop über psychosomatische Essstörungen statt. Auch in diesem Schuljahr wurden die Jugendlichen über verschiedene Formen von Essstörungen, wie Anorexie, Bulimie und Adipositas informiert.

(mehr …)

P-Seminar „Transalp“: Gebirgstraining

Am 26. Juni um 5.50 Uhr hat sich der Transalpkurs – noch etwas verschlafen, aber vollzählig und voller Vorfreude auf den Tag – am Bahnhof versammelt. Bei der anstehenden Testfahrt im Gebirge konnten wir endlich sehen, ob sich das Training der letzten Monate auch ausgezahlt hat. Pünktlich um 8 Uhr sind wir an unserem Startpunkt in Füssen angekommen und sofort losgeradelt, schließlich lagen 54 Kilometer und über 1500 Höhenmeter vor uns.

(mehr …)

Stadtradeln

Es ist wieder so weit: Das Stadtradeln geht in die nächste Runde! Von 3.-27. Juli zählt wieder jeder Kilometer für unser Schulteam. Nähere Informationen sind im Flyer zu finden. Die Accounts vom letzten Jahr können weiter verwendet werden.
Letztes Jahr belegte das ‚Anna‘ Platz 3 in der Wertung der Augsburger Schulen, 2019 haben wir gewonnen!

„Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving.“

In diesem Sinne, schwingt euch auf’s Radl!

(Beate Bolg)

Die beste Überraschung in diesem Schuljahr

Trotz diesem lästigen Covid erlaubte uns Herr Mayr ins Schullandheim zu fahren!

Am 21. Juni ging es erstmal mit einem Covid-Test los, wir waren alle negativ 🙂
Dann packten wir alles in den Bus und zusammen mit der 6a fuhren wir ab ins Schullandheim nach Memhölz.

Wir haben sehr viel erlebt, wir waren beim Baden, im Bergbauernmuseum und im Römermuseum. Wir waren auch viel zu Fuß unterwegs, das ist halt der Nachteil wenn man mit so vielen Sportlehrern auf Tour geht.
Am besten hat mir das Bergbauernmuseum gefallen, da durften wir entweder Butter oder Honig selbst herstellen. Ärgerlicherweise haben wir die Butter dann doch dort im Kühlschrank vergessen, die netten Menschen vom Museum haben sie uns dann aber ins Schullandheim gebracht.

(mehr …)

Sucht in der Familie?

Es gibt ein Suchtproblem in deiner Familie oder in deinem Freundeskreis? Oft in Verbindung mit erhöhter Aggressivität?

Folgende Anlaufstellen bieten Hilfe:

Für Kinder/Angehörige von Alkoholikern:
(„Alanon“ und „Alateen“ der Anonymen Alkoholiker) 

Hilfe bei Essstörungen:

Sucht(-mittelkonsum) jeder Art:

Ansprechpartner am Anna (Kontaktherstellung zu geeigneten Beratungsstellen):
Z.B. Schulpsychologe M. Prummer, Sozialpädagogin M. Muxel, Beauftragte für Suchtprävention S. Sinclair, S. Statt
Aber auch jede Lehrkraft deines Vertrauens!

(Sandra Sinclair)

Aus Tradition modern - in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas