Naturwissenschaftlich-technologische Ausbildungsrichtung

Naturwissenschaftlich-technologische Ausbildungsrichtung

Neu am Gymnasium bei St. Anna seit dem Schuljahr 2023/2024

Weitere Informationen ...

Sprachliche und Humanistische Ausbildungsrichtung

Sprachliche und Humanistische Ausbildungsrichtung

Hier finden Sie nähere Informationen zum Fremdsprachenangebot.

Weitere Informationen ...

Große Medienscouts-Fachtagung zum Thema KI an der Hochschule

Am 15. März fand an der Hochschule Augsburg eine äußerst spannende und aufschlussreiche Veranstaltung statt. Unter dem Fokusthema „Künstliche Intelligenz“ versammelten sich über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Schulen, um einen vertieften Einblick in die Zukunft der Technologie zu gewinnen.

(mehr …)

Spanische Pause

Am Freitag vor den Osterferien hat die Klasse 9a eine spanische Pause organisiert. Es wurden süße und herzhafte Gerichte aus Spanien und Lateinamerika angeboten, besonders beliebt waren aber die spanischen Churros mit Schokoladensoße. Die nächste spanische Pause wird nicht lange auf sich warten lassen, am Dienstag nach den Pfingstferien ist es wieder so weit, diesmal organisiert durch die 9b.

(Lisa Kostov)

Ein Grund zu feiern: 20 Jahre Schüleraustausch mit dem Lycée Jean Perrin Lyon

20 Jahre deutsch-französische Begegnung, 20 Jahre Austausch wertvoller Erfahrungen, 20 Jahre Knüpfen immer wieder neuer, wunderbarer Freundschaften zwischen Schülerinnen und Schülern des Lycée Jean Perrin und dem Gymnasium bei St. Anna.

Gemeinsam mit unseren französischen Gästen aus Lyon haben wir einen kleinen Baum gepflanzt und unser Jubiläum gefeiert. Das Bäumchen steht für unsere langjährige Verbundenheit, auf die wir dankbar zurückblicken. Es sei aber auch ein Zeichen der Beständigkeit, des stetigen Wachstums und unseres Vertrauens in eine gemeinsame Zukunft!

Hier geht’s zu einer Bildcollage der schönen Feier!

(mehr …)

Q11 tauscht Unterricht gegen Autorenlesung

Am 8. März hatte die Q11 Unterricht einmal anders. Der bekannte 47-jährige Autor Thomas von Steinaecker, der in Augsburg lebt, las uns aus seinem neuesten Roman „Die Privilegierten“ vor. Er arbeitet nach eigener Aussage inzwischen lediglich mit Stichpunkten, die er als Ideensammlung nutzt, und bezeichnet das Schreiben als ein Abenteuer, da er selbst nicht weiß, was in einer Szene als Nächstes passieren wird. Dadurch gelingt es ihm, seine Figuren authentisch und lebendig wirken zu lassen.
Bereits im Alter von sechs Jahren entwickelte Thomas von Steinaecker eine Leidenschaft für das Schreiben. In „Die Privilegierten“ verarbeitet er auch Details aus seinem Leben, denn auf die Frage, ob seine Geschichten autobiografische Bezüge aufweisen, meinte er, dass dies unvermeidlich sei und er sich mit jeder Figur auf irgendeine Weise selbst identifizieren könne.

(mehr …)

Gesunde Pause

Das P-Seminar „Sport und Gesundheit“ von Frau Kutzschenbach hat wieder fleißig geschnippelt und geschmiert und die Schule am 29. Februar mit einer „Gesunden Pause“ verwöhnt. Danke!

Empathie in der Demokratie

Workshop mit dem ehemaligen Annenser Noah Schöppl am 8. Februar 2024 für TIE (Talente, Interessen, Engagement)

Wir freuen uns sehr, dass wir den ehemaligen Annenser Noah Schöppl (Abitur 2016) im Rahmen der Academia Annensis begrüßen durften. Nach einem Studium in Amsterdam und Oxford und seiner Arbeit im Bundestag hat Noah eine Ausbildung zum Kommunikationstrainer durchlaufen und ist momentan in diesem Bereich und als Mediator tätig. Daher war es ihm ein Anliegen, das sonst übliche Vortragsformat zu durchbrechen und interaktiv mit den Schülerinnen und Schülern der neunten bis zwölften Jahrgangsstufe zu arbeiten.

(mehr …)

Von wegen antiquiert!

Goethes „Zauberlehrling“ kann noch heute begeistern, was die Klasse 5a eindrucksvoll im Deutschunterricht unter Beweis gestellt hat. Ein in einem Abstellraum der Schule aufgestöberter, zunächst verstaubter Overheadprojektor leistete hervorragende Dienste als Lichtquelle für unser Schattenspiel-Video (Schnitt: Emil, Q 11), das die Klasse 5a hiermit präsentiert.

Hier geht’s zum Film!

(Katja Baumann)

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

In Zeiten, in denen Populismus unsere Demokratie gefährdet, ist es umso wichtiger eine Debattenkultur, die das faire Miteinander und das Ringen um die besten Sachargumente in den Mittelpunkt stellt, zu stärken. Das Projekt „Jugend debattiert“ leistet dafür einen wertvollen Beitrag. Das betonte auch Bürgermeisterin Frau Wild, in ihrem Grußwort im Augsburger Rathaus, wo das Finale des Wettbewerbs stattfand.

(mehr …)