Aus Tradition modern

in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Herzliche Einladung zum diesjährigen Weihnachtskonzert

am Mittwoch, 19. Dezember 2018, um 19 Uhr in der St. Anna-Kirche – Einzelheiten entnehmen Sie bitte der nebenstehenden Einladung.

Über zahlreiches Erscheinen aller Mitglieder und Freunde unserer Schulfamilie würden wir uns sehr freuen!

(Dortothea Ballinger-Amtmann, Fachbetreuung Musik, und Peter Schwertschlager, Schulleiter)

 

‘Wir sind MINT’ – Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“

Das Gymnasium bei St. Anna wurde am 23.11.2018 mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ für seine MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, vgl. unser ‘Schulprofil’) geehrt. Im Rahmen einer feierlichen Verleihung bei Google Germany in München unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Prof. Dr. Michael Piazolo, sowie der Kultusministerkonferenz (KMK) wurde die Urkunde überreicht.

Hier finden Sie die gesamte Pressemitteilung.

(Bettina Haltmayer und Doris Schaefer)

Ausgezeichnet! 1. Preis für die Schulpartnerschaft des Gymnasiums bei St. Anna mit Fujitsu

Im Wettbewerb “Das hat Potenzial!” wurden unsere Schule und Fujitsu Technology Solutions für ihre Kooperation mit einem grandiosen ersten SCHULEWIRTSCHAFT-Preis ausgezeichnet. Die Verleihung in der Kategorie ‘digitale Kooperationen’ fand am 5. Dezember 2018 im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin statt, das von Staatssekretär Dr. Ulrich Nussbaum vertreten wurde. Insbesondere würdigte die Jury das Engagement für digitalen Unterricht in Form der webbasierten Lernplattform ‘SECURON 2.0’, aber auch die praktische Zusammenarbeit im Schulalltag, etwa durch Werksbesichtigungen oder Schülerpraktika. Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier.

(Die Schulleitung)

Praktikumswoche „HOP-ON HOP-OFF“ (22.-26.10.2018)

Da das Gymnasium bei St. Anna 2017 eine von drei Pilotschulen für das Projekt „Praktikumswoche hop-on hop-off“ war, machte unsere Schule auch beim zweiten Durchgang im Oktober 2018 mit: 15 Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe hatten die Gelegenheit, in nur einer Woche fünf (!) verschiedene Unternehmen kennenzulernen. In Dreiergruppen wurden Etschel ­+ Eichner, Kontron Europe, Airbus Helicopter, C&S und Hufschmied Zerspanungssysteme besucht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden täglich von einem Shuttlebus an der Schule abgeholt und zu den verschiedenen Unternehmen gefahren. An allen fünf Tagen wurde uns jeweils von einem Mitarbeiter zuerst das Unternehmen vorgestellt, doch davon abgesehen war das Programm sehr unterschiedlich. (mehr …)

Fujitsu Forum „Backstage Day für Schülerinnen und Schüler“ 2018

Das diesjährige Fujitsu Forum „Backstage Day für Schülerinnen und Schüler“ im Messezentrum München gab uns einen Einblick in die Ausbildung bei Fujitsu in Verbindung mit einem Studium, also in ein Duales Studium. Dazu erhielten wir zuerst einen Vortrag von Studierenden, welche uns von ihrer Ausbildung und ihrem Studiengang, wie z.B. Informatik, Betriebswirtschaftslehre oder auch Wirtschaftsinformatik, berichteten. Danach stand eine Führung über das Messezentrum auf dem Programm, wo wir über die jüngsten Entwicklungen von Fujitsu und vieler Partnerfirmen staunen durften: von Energiegewinnung über neue Computer bis hin zu Venenscannern an Geldautomaten.

Die Größe der Messe war überwältigend, Fujitsu-Mitarbeiter aus aller Welt waren hier zu Gast. Zum Abschluss hörten wir noch einen sehr interessanten und zugleich sehr amüsanten Vortrag über Internet-Sicherheit, der Möglichkeiten aufzeigte, wie man Sicherheitslücken ausnutzen und so z.B. eine Kirchturmglocke im Allgäu läuten lassen kann.

(Lukas Artner und Marcel Bühler, 10P)

Albert von Schirnding zu Gast am ‚Anna‘

Auf Einladung der Societas Annensis war Albert von Schirnding am Abend des 28.11.2018 an unserer Schule zu Gast, um aus seinem 2017 erschienenen Buch “Albergo Sole. Erinnerung an dreißig römische Lieblingsorte” zu lesen. Albert von Schirnding, ehemals Gymnasiallehrer in München, hat Gedichte, Erzählungen und Essays veröffentlicht und wurde vielfach ausgezeichnet. Seine in sechseinhalb Jahrzehnten fast immer mit Schülern unternommenen Romfahrten sind in sein Buch eingegangen, gruppiert um dreißig Orte – eine literarische Topographie der Erinnerung. In feuilletonistischen Miniaturen stellt er seine Lieblingsorte in der Ewigen Stadt vor, wobei sein Interesse nicht nur den archäologischen und kunstgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt gilt, sondern immer wieder auch den Menschen, für die Rom zum Schicksalsort geworden ist.

(mehr …)

Einladung zur ‘Augsburger Weihnacht’

Wenige Städte haben eine eigene Weihnachtsgeschichte – Augsburg kann eine solche vorweisen! Peter Dempfs Lesung aus seiner “Augsburger Weihnacht” wird musikalisch untermalt von der Musica Annensis unter Leitung von Herrn Ding:

am 16.12.2018 um 17.00 Uhr in St. Jakob (Jakoberstr. 64 a, 86152 Augsburg)

 

‘Musica Annensis’ bei der ‚Augsburger Mozart Lecture‘ mit Felicitas Hoppe

Felicitas Hoppe gilt als “Erzählgenie”: Die Büchner-Preisträgerin (2012) aus der Stadt des Rattenfängers ist bekannt für ihre Bücher, die die Dinge oft von einer anderen Seite aus betrachten, und für ihren Rucksack, der ihr Markenzeichen ist. Dieser  begleitete sie auch zu ihrer Autorenlesung am 13.11.2018 im Rokokosaal der Regierung von Schwaben. Im Rahmen der „Augsburger Mozart Lectures“ unter Regie von Literaturprofessor Mathias Mayer stand Felicitas Hoppes Lesung unter dem Titel „Dann ist die Erd´ ein Himmelreich“. (mehr …)

Vorlesetag 2018 für die 5. Jahrgangsstufe

Der diesjährige Vorlesetag am 16.11.2018 wurde vom P-Seminar „Lesepaten“ organisiert. Dazu trafen wir uns mit den fünften Klassen jeweils in der Mediathek. Der stellvertretende Schulleiter Herr Meyr las aus dem Buch „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ vor, Frau Dr. Weiser unterhielt mit „Herkules und seine Heldentaten“ und der Schulleiter Herr Schwertschlager hatte “Die fabelhafte Miss Braitwhistle“ als Lektüre gewählt. Jede Geschichte fesselte die Kinder und sorgte für viele Lacher. Ganz gespannt lauschten sie den Erzählungen und genossen die kleine Auszeit im Schulalltag. Wir hoffen, dass wir den Spaß unserer Fünftklässlerinnen und Fünftklässler am Lesen fördern konnten und sie dadurch auch in ihrer Freizeit zu dem einen oder anderen Buch greifen werden.

Vielen Dank auch an die Vorleser(-in), die den jüngsten Annenserinnen und Annensern eine große Freude beschert haben.

(Laura Rodax)

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531