Transalp 2019

Nach einjähriger Vorbereitung war es am zweiten Schultag 2019/20 endlich soweit: Das Abenteuer unserer achttägigen Alpenüberquerung konnte beginnen. Zu schüler- und lehrer-unkonformen Zeiten nahmen wir von unseren Betten Abschied, damit wir pünktlich mit den ersten Sonnenstrahlen in Reutte starten konnten. Während sich Team Bolg hochmotiviert auf die Drahtesel schwang und nur eine Staubwolke zurückließ, begann Team Sixt den Tag erst einmal mit einer Pause, denn Frau Regers Rad verlangte nach besonderer Zuwendung. Nachdem das technische Problem gelöst war, brachen auch diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Transalp auf – bis zum Gardasee mussten viele Höhenmeter und eine gehörige Strecke bewältigt werden.


Heute blicken wir auf eine äußerst ereignisreiche Zeit zurück: fantastisches Wetter, tolles Panorama, herausfordernde Trails, rasante Abfahrten und lange, kräftezehrende Bergpässe, die uns sogar durch Schnee führten. Doch nicht einmal diese konnten der Motivation unserer munteren Truppe zusetzten, sodass letztlich alle erschöpft, aber glücklich das Tagesziel erreichten. Abends wurden wir auf urigen Hütten mit reichhaltig deliziöser Kost belohnt. Als wir schließlich mit krampfenden Muskeln und schmerzenden Hinterteilen gemeinsam am Gardasee ankamen, wären alle weitergeradelt, so sehr waren das Mountainbiken und das Team für uns mittlerweile zur Gewohnheit geworden. Mit leckerem italienischem Essen – wir konnten keine Protein- und Müsliriegel mehr sehen – und einem Sprung in den Gardasee fanden die fantastische Woche und das mit ihr verbundene Abenteuer ein schönes Ende. 

Wir danken der Schulleitung dafür, dass das Projekt Transalp in diesem Jahr gleich für zwei P-Seminare verwirklicht werden konnte. Auch unseren Sponsoren ein großes Dankeschön für die Unterstützung! Und schließlich gilt besonderer Dank unseren Motivationscoaches: Frau Bolg, Frau Reger, Herrn Albrecht und Herrn Sixt – für die aufbauenden Worte vor jeder Herausforderung, das anschließende Lob, Ihre Hilfestellung und allem voran, dass Sie uns dieses Erlebnis ermöglicht haben!

Eine Seite Text wird der Beschreibung dieses Erlebnisses in keiner Weise gerecht.
Daher laden wir herzlich zu unserem Präsentationsabend am 24. Oktober um 19:00 Uhr in der Mensa ein. Wir freuen uns darauf, Sie und Euch mit dem Transalp-Fieber anzustecken!

(Sofie Wiedemeyer und Luise Schäfer, Q12)