Unsere Woche im Praktikum mit „Hop-on, Hop-off“

Wir, eine kleine Gruppe aus der 10. Jahrgangsstufe des Gymnasiums bei St. Anna, hatten in der Woche vor den Herbstferien die einmalige Gelegenheit, Einblicke und Eindrücke in Unternehmen vielfältigster Branchen zu gewinnen.


Wir wurden als zwölfköpfige Gruppe täglich mit einem Privatbus kostenlos zu den jeweiligen Unternehmen gebracht. Die sechs teilnehmenden Betriebe empfingen die Zweiergruppen und nahmen sich die Zeit, uns ihre Unternehmen näher zu bringen, besonders aber auch, uns gewisse Einblicke in die teils sehr interessanten, internen Betriebsvorgänge zu gewähren. Am Nachmittag wurden wir wieder mit dem Transferbus zur Schule zurückgebracht.

Abschließend kann man von unserem einwöchigen Praktikum als großem Erfolg sprechen, insbesondere wegen der großen Vielfalt an Unternehmen, die vor allem auch den Schülern des Regelzugs zu Gute kam, da diese lehrplanmäßig nicht die Gelegenheit zu einem schulisch angeleiteten Betriebspraktikum hatten.

Im Dezember rundete ein gemeinsamer Ausflug zur Abschlussveranstaltung nach Nürnberg unser Hop-On-Hop-Off-Praktikum ab. Im DIEHL-Ausbildungszentrum in Nürnberg angekommen konnten wir uns in angenehmer Atmosphäre mit anderen, bayernweit teilnehmenden Schülern über unsere Erfahrungen in der Praktikumswoche austauschen.

Danke an alle Beteiligten, die sich dafür eingesetzt haben, dass wir eine solch bereichernde Woche verbringen konnten.

(Xavier Vahl, 10a, und Maximilian Gehring, 10P)