Aus Tradition modern

in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Atmosphäre

Was ist das Besondere am Kunstunterricht im Schulalltag?

Es ist richtig, dass die Schüler das Fach Kunst auch als „Ausgleichs- und Erhohlungsfach” im Schulalltag sehen, denn die Arbeitsatmosphäre ist gerne mal ausgelassen und die Stimmung zuweilen bunt.
Andere Qualitäten unseres Faches wie z. B. die Fähigkeit, selbst gestalterisch zu planen, eigene Entscheidungen zu treffen, Nötiges vorzubereiten, um das Geplante umzusetzen, werden dabei gern übersehen.
Wir eröffnen Spielräume, die das Selbstverständnis des Fachs Kunst ausmachen, in denen sowohl praktisches Experimentieren als auch die theoretische Auseinandersetzung gefördert werden.
Erziehung gelingt uns im Kunstunterricht dann, wenn kreative Entscheidungsprozesse als Methode verstanden werden, die sich auf viele Lebensbereiche anwenden lässt.

Fachschaft Kunst

Assessment-Center-Training bei der AOK

„Jeder von euch wird mal ein Assessmentcenter absolvieren (müssen)”, so der Leiter des Assessment-Center-Trainings der AOK, Herr Yasli. Das war dem P-Seminar Typisierungsaktion Ansporn genug, um mehr über die ersten Schritte in das Berufsleben zu erfahren und einige Vorgänge eines Assessment-Centers (AC) kennenzulernen.

Zunächst wurden einige Begriffe aus der Berufswelt hergeleitet, dann stellte Herr Yasli den Schülern/-innen Aufgaben aus einem AC, wie z. B. sich anhand verschiedener Aufgabenstellungen vorzustellen. Des Weiteren mussten Gruppenaufgaben erfolgreich gelöst werden, wobei hier nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Arbeitsweise und das Teamwork beobachtet wurden.

Für uns, die Schüler/-innen des P-Seminars „Typisierungsaktion” der Q12, war es ein interessanter Nachmittag, da wir oft in das Geschehen mit einbezogen wurden und permanent Feedback bekamen. Es war ein sehr positives Erlebnis, aus dem wir viel für unsere weitere Laufbahn und vor allem für Bewerbungsvorgänge mitnehmen konnten.

(Amelie Riedel, Q12; Matthias Schilling)

Neues aus der Mediathek

Alle „Leseratten” der Unter- und Mittelstufe können sich freuen – das Mediathek-Team hat vor Weihnachten viele neue Bücher eingekauft, die ab sofort ausleihbar sind. Wer schon einmal von zuhause aus schmökern will: Ihr findet die neuen Titel auf der Anna-Homepage unter dem Button „MEDIATHEK-OPAC”/ „Neuerwerbungen”/ „Mediengruppe Jugendbuch”. Wir freuen uns über euren Besuch in der Mediathek. Viel Spaß beim Lesen!

Ein ganz herzliches Dankeschön gilt…

…dem Elternbeirat für seine großzügige finanzielle Unterstützung der Mediathek

…Familie Kirschner für ihre Spende im Rahmen der großartigen Klassenfoto-Aktion

…Frau Herpichböhm für das schnelle Erfassen der neuen Bücher im OPAC-Katalog.

(Beate Schmidt)

2. Platz des “Anna” bei der Volleyball-Stadtmeisterschaft 2016

Am 15. Dezember 2016 war unsere Volleyball-Mannschaft des Gymnasiums bei St. Anna unter Leitung von Frau Schenkel zu Gast am Maria-Ward-Gymnasium, das die schulische Stadtmeisterschaft für die Altersklasse “Mädchen 1” austrug: Hier belegte unsere Schule einen erfolgreichen 2. Platz!

Im Bild (v.l.): Nicoletta Brauer, Helena Stadelmayr, 8a; Anna-Lucia Winiger, 8m; Jennifer Müller, Laura Saalfrank, 9p; Lina Simm, Carolin Möckl, 9m)

(Nicoletta Brauer)

Viel Musik und weihnachtliche Gedichte im Anna-Hintermayr-Stift


Am vorletzten Schultag vor Heiligabend trugen viele Schüler/-innen und Kolleg/-innen des “Anna” zu einer gelungenen Weihnachtsfeier mit den Senioren des Anna-Hintermayr-Stifts bei:  Der Unterstufenchor mit Frau Dünzl, das Vororchester mit Frau Nordmeyer und Frau Rachel sowie das Kammerorchester von Herrn Ding musizierten und sangen – das P-Seminar Lesepaten von Frau Huber trug Gedichte vor und sorgte für die Gestaltung der Feier.

(Claudia Huber)

Frohe Weihnachten …

… wünscht die Schulleitung des Gymnasiums bei St. Anna allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft – entspannte Feiertage und bald darauf: einen guten Rutsch in ein friedvolle(re)s Jahr 2017!

Im Bild: unser diesjähriger Adventskranz im Altbau, traditioneller Weise gestiftet von unserem Elternbeirat; vielen Dank dafür!

“Anna”-Schüler/-innen feiern mit Senioren Weihnachten

Das P-Seminar Lesepaten von Frau Huber organisierte auch dieses Jahr wieder mit Musik und Gedichten die Weihnachtsfeiern in den benachbarten Altenheimen – am 20.12. im Servatiusstift unter Mitwirkung von Frau Dünzl, Johannes Semmler (Q 12) sowie Tim Laskowski und Magnus Trinkwalder (beide 6 d).
Am Donnerstag folgt die Weihnachtsfeier im Anna-Hintermayr-Stift!

(Claudia Huber)

1. Platz des “Anna” bei der Volleyball-Stadtmeisterschaft

Am 13. Dezember 2016 waren wir mit Frau Schenkel zu Gast in der Zwölf-Apostel-Halle, wo das Hollbein-Gymnasium die schulische Stadtmeisterschaft für die Altersklasse “Mädchen 2” ausgetragen hat, die unsere Schule gewann.

Im ersten Spiel gegen das Maria Ward Gymnasium konnten wir von Anfang an punkten und so einen Vorsprung ausbauen. Durch sehr schöne Aufschläge von Isabella und Julia entschieden wir den ersten Satz sehr schnell für uns. Obwohl der Gegner den zweiten Satz, um den wir hart gekämpft haben, gewonnen hat, waren wir im letzten Satz wieder entschlossen, die gegnerische Mannschaft zu schlagen. Durch die grandiosen Annahmen von Lara und Philomena sowie die starken Angriffe von Lea und Jovana gewannen wir schließlich das Spiel. Höchst motiviert konnten wir im zweiten Spiel, gegen den Gastgeber, wieder von Anfang an unser Volleyball-Können zeigen und dadurch viele Punkte machen. Sowohl den ersten als auch zweiten Satz entschieden wir so schnell für uns.

Mit dem ersten Platz, den wir erreicht haben, qualifizierten wir uns für die Bezirksmeisterschaft im Januar. Da uns die Teilnahme sehr große Freude bereitet hat und eine tolle Erfahrung war, freuen wir uns auf die nächste Runde des Wettkampfes und haben uns vorgenommen, dafür weiterhin fleißig zu trainieren.

(Julia, 10c; Lara, Lea, Isabella, Philomena und Jovana, alle Q11)

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531