Aus Tradition modern

in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Bundesweiter Vorlesetag für unsere 5. Jahrgangsstufe

Spannend und lustig sollte ein Buch sein, damit es Kindern als Lieblingslektüre taugt – beidem trug die Bandbreite des Vorleseangebots am 18. November 2016 Rechnung. Klassenweise kamen unsere Fünftklässler/-innen in den Genuss einen etwas anderen Schulvormittages, denn jeweils 45 Minuten verbrachten sie in der Mediathek, wo ‚ihr/-e‘ Vorleser/-in schon auf sie wartete. Herr Schwertschlager, Herr Meyr, Herr Brenner und Frau Günther, die Elternbeiratsvorsitzende unserer Schule, nahmen sich Zeit, um den Kindern vorzulesen – aus den Büchern „Der tätowierte Hund“ von Paul Maar, „Dirk und ich“ von Andreas Steinhöfel, „Der Brief für den König“ von Tonke Dragt, „Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt“ von Nicholas Gannon und „Die Jungens von Burg Schreckenstein“ von Oliver Hassenkamp. Gespannt lauschten die Kinder den verschiedensten Geschichten und folgten dabei ihrem ‚Kopfkino‘, waren also, wie auch die Vorleser/-in, eine Zeit lang ganz bei sich. Dass der Vorlesetag aber zugleich ein Gemeinschaftserlebnis ist, machte ihn wie jedes Jahr zu einer ganz besonderen Aktion an unserer Schule.

Und für alle Leseratten, die auch Literaturverfilmungen mögen: Aktuell in Augsburger Kinos angelaufen ist der Kinderfilm „Burg Schreckenstein“ von Ralf Huettner.

(Dr. Sandra Schwarz)

Peter Stamm – ein Auftritt der besonderen Art

Am Mittwoch, den 3. Dezember 2014, 18:00 Uhr, ist die Mensa bis zum letzten Platz belegt. Die gesamte Oberstufe des Gymnasiums bei St. Anna, die Schulleitung, einige Lehrer, Studenten und weitere Gäste warten gespannt auf die Lesung des renommierten Gegenwartsautors Peter Stamm.

(mehr …)

Vorlesetag 2014

Auch dieses Jahr fand an unserer Schule wieder der bundesweite Vorlesetag statt. Eingeführt 2004, um den Kindern das Wort in Schrift und Sprache näher zu bringen und sie zum Lesen zu motivieren, hat sich der Vorlesetag inzwischen zum größten gemeinsamen Vorleseereignis Deutschlands entwickelt.k-Vorlesetag 2

(mehr …)

Jugend debattiert Regionalwettbewerb

Das Anna nahm auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich am Regionalwettbewerb teil. JugendDebattiert 2

Herzlichen Glückwunsch!

Auf Landesebene rücken vor: Valentin Bayas, Fiona Strauß (Sek I) und Noah Schöppel (Sek II) (mehr …)

„Pre-Opening“ der Mediathek

Am 20.11.2014, dem Vorabend des bundesweiten Vorlesetages, wurde die Mediathek des Gymnasiums bei St. Anna feierlich eröffnet. Gemeinsam durchschnitten der Amtsleiter des Schulverwaltungsamtes Wolfgang Färber und Schulleiter Peter Schwertschlager das rote Band.
k-mediathek 07

(mehr …)

Annafair

Am Anfang war ein P-Seminar,

das sich 2014 zur Aufgabe gemacht hatte, eine Broschüre mit Informationen und Tipps zum fairen Handel in Augsburg zu erstellen. Bei ihren Recherchen sind die Schülerinnen und Schüler auf die Fairtrade-Schools gestoßen. Dabei ist die Idee entstanden, auch unsere Schule zu einer Fairtrade-School zu machen. Denn wir sind der festen Überzeugung, dass nachhaltiges Konsumverhalten und fairer Handel unsere Welt gerechter machen können und letztlich auch müssen.

Sie können sich über diese Initiative selbst informieren (http://www.fairtrade-schools.de) und den Weg des Anna als Fairtrade-School auf unserem Blog verfolgen. Dazu müssen Sie nur die Postleitzahl unserer Schule (86159) oberhalb der Karte eingeben und auf „Suchen“ klicken.

Konkrete Erfolge sind bisher

  • ein Schulteam für den fairen Handel, das sich aus Schülern, Eltern, Lehrern und dem Schuleiter zusammensetzt
  • die offizielle Auszeichnung als Fairtrade-School (als erstes Gymnasium und zweite Schule in Augsburg)
  • Wahlunterricht „Fairtrade“
  • Mitarbeit an der Neuauflage des „KonsuMensch“ der Stadt Augsburg
  • zum Teil faire Produkte im Automaten
  • fair gehandelter Kaffee im Lehrerzimmer
  • fairer Kaffee im Direktorat
  • faire Rosen zum Valentinstag
  • fairer Orangensaft bei allen Veranstaltungen am Anna
  • faire Aktionen (z.B. Smoothieverkauf)

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie das Thema „Fairer Handel“ bei Ihren Kindern ansprechen. Je besser unsere fairen Angebote angenommen werden, umso mehr fair gehandelte Waren können wir in Zukunft anbieten.

Denn wir wissen alle, dass für unsere Welt dringend mehr Gerechtigkeit notwendig ist!

Erfahren Sie mehr über die Ernennung zur Fairtrade-School

 

Der Bundesweite Vorlesetag

Dazu sind unsere 5. Klassen am 18. November herzlich in die Mediathek eingeladen.

Die diesjährigen Vorleser, Herr Schwertschlager, Herr Meyr und Herr Brenner, sowie die Elternbeiratsvorsitzende Frau Günther freuen sich auf Euch!

(Dr. Sandra Schwarz)

Werke des Monats November 2016

 Architektur nach dem Baukastenprinzip

web November 2016 1   web November 2016 2

links: Gemeinschaftsarbeit Klasse 7a

rechts: Partnerarbeit von Anastasiya Mosunova,

Julia Schlittko, 7d

Einladung zum Schulfest

Einladung zum Schulfest des Gymnasiums bei St. Anna

Unser legendäres Sommerfest

findet statt:

am 22. Juli 2016 ab 18 Uhr,

wie gewohnt im Atrium unserer Schule.

Für 18.30 Uhr  ist die Aufführung des Tanzprojekts “StuDance ProSchool” angekündigt, bei dem unsere Schüler/-innen unter Leitung von Frau Reger und Frau von Kutzschenbach mit dem Sportzentrum der Universität  Augsburg u.a. Beteiligten zusammenwirken.

Alle bisherigen und künftigen Mitglieder der Schulfamilie

sowie die Freunde des Anna-Gymnasiums

sind herzlich willkommen!

ANNAfair macht Schule

Am 22. Juni 2016 war es soweit – im Rahmen eines Festaktes wurde das Gymnasium bei St. Anna von Transfair e.V. offiziell zur Fairtrade School ernannt. Dieser Titel honoriert zum einen das fast zweijährige Engagement des gleichnamigen P-Seminars unter Leitung von Herrn Statt, das im Vorfeld fünf Voraussetzungen für das Fairtrade-Prädikat erfüllt hat. Zum anderen greift dieses wichtige Aspekte unserer Schulcharta auf und erinnert die Schulfamilie tagtäglich daran, dass Nachhaltigkeit nicht auf Kosten Anderer oder der Umwelt zu haben ist. Jede/-r Einzelne ist mit jedem einzelnen Einkauf für mehr Fairness verantwortlich – so die klare Botschaft aller Redebeiträge: von Herrn Schwertschlager, Herrn Statt, Frau Michallik vom Weltladen und Frau Amler von Transfair.

Angesichts dessen, dass bereits die Sechs- bis Dreizehnjährigen im Jahr drei Milliarden Euro in Deutschland ausgeben, haben auch unsere Schüler/-innen es selbst in der Hand, was ihnen Konsum wert ist. Fair gehandelte Produkte (vom Kaffee über die Augsburger Fairtrade-Stadt-Schoki bis hin zum Fußball) listet z.B. die bevorstehende vierte Auflage des Augsburger KonsuMensch-Heftes auf, an der das P-Seminar unserer Schule mitgearbeitet hat. Darüber hinaus haben die zehn Teilnehmer/-innen es geschafft, in Kooperation mit dem Weltladen und Absprache mit Herrn Böhrer, unserem Hausmeister, die Schulautomaten teils mit fairen Produkten zu befüllen oder ihren Abiturjahrgang zu fair produzierten Abi-T-Shirts zu motivieren. Auch in Zukunft soll ANNAfair Schule machen – darin waren sich alle einig, denn in zwei Jahren wird das Gymnasium bei St. Anna erneut zertifiziert, braucht also vor allem Nachwuchs in Sachen Fairness. Außerdem gilt unsere Schule laut der Transfair-Referentin Frau Amler in Zukunft nicht nur als „Leuchtturm” unter den Augsburger Gymnasien, sondern spielt auch in der (inter-)nationalen Liga der Fairtrade Schools mit. Solche Botschaften gingen dank der musikalischer Untermalung seitens der Jazz Babies (unter Leitung von Herrn Bauerfeind, Gesangssolo: Jessica Steinherr, Q 12) doppelt ins Ohr und fanden viel Beifall.

(Dr. Sandra Schwarz)

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531