Herzlich willkommen am Gymnasium bei St. Anna

Aus Tradition modern - in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Italien-Austausch 2017/18 mit Mirano

„Hallo Leuteeee!“ war der Lieblingsspruch der Italiener/-innen des diesjährigen Austauschs mit unserer Gastschule in Mirano, einem ca. 40 Kilometer vom wunderschönen Venedig entfernten Ort. Eine Woche lang ließen wir uns ins Land der Pizza entführen und stellten uns der schier unmöglichen Aufgabe, fast ausschließlich Italienisch zu sprechen – die wir natürlich mit Bravour meisterten. (mehr …)

Italienischer Filmabend

Am 15. November 2017 veranstalteten wir, der Italienischkurs der Q 12 unter Leitung von
Frau Hörger, einen gemeinsamen Filmabend im Vortragssaal. Dazu luden wir unsere Mitschüler/-innen des
Italienischkurses der Q 11 von Frau Keck und Schüler/-innen der Jahrgangsstufe 10 ein.
Unsere Gäste wurden von Cosima und Tamara aus unserem Kurs sowie von Frau Hörger begrüßt. Danach konnten sich alle an unserem italienischen Buffet bedienen, für das alle Beteiligten  verschiedene Leckereien mitgebracht hatten.
(mehr …)

Unsere Medienscouts auf dem 3. Augsburger Begabungstag

Auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“ im Augsburger Rathaus informierten die Medienscouts am 17.11.2017 über ihr Projekt und nutzten auch die Gelegenheit, mit anderen Teilnehmern/-innen in Kontakt zu treten. Genau das ist das Ziel der Organisatoren, des Bildungsbündnisses Augsburg: jungen Menschen, Erwachsenen und Fachleuten ein Forum zu bieten für Erfahrungsaustausch, Diskussion und Vernetzung. Mit dem Thema „Demokratie lernen und leben!“ wurde der Fokus in diesem Jahr auf soziale, gesellschaftliche und kommunikative Begabungen gelegt. Wertvolle Impulse, wie wir unsere Schulen künftig demokratischer gestalten können, gab der Vortrag von Yakoov Hecht, einem international angesehenen Vorreiter innovativer Bildung und Gründer der ersten „Demokratischen Schule“ Israels.

Vielen Dank den Organisatoren für die inspirierende Veranstaltung – das „Anna“ ist im nächsten Jahr gerne wieder dabei.

(Melanie Schweizer)

Ideal und Individuum – die Q 11 in der Glyptothek

Anders als man meinen könnte, wurde die Fragestellung nach dem idealen Menschen nicht jüngst von Boulevardjournalismus und Pop-Musik erfunden, sondern beschäftigte Gesellschaften überall auf der Erde bereits vor tausenden Jahren. Auch die deutschen Nationaldichter Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller widmeten sich in ihren Werken dem Ideal der Humanität, das letztendlich die Literaturepoche prägen sollte, die uns heute als Weimarer Klassik bekannt ist.

Goethe wurde in seinen Vorstellungen maßgeblich von den Meinungen und Vorstellungen Johann Joachim Winckelmanns beeinflusst, der in der bildenden Kunst der Antike die nötigen Vor-Bilder fand und als Begründer von Archäologie und Kunstgeschichte im deutschsprachigen Raum gilt. Auf dessen Spuren begaben sich zwei Deutschkurse der Q11 unter Leitung von Frau Dr. Schwarz und Herrn Brenner auf Einladung von Dr. Florian Knauß, dem Direktor der staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek, am 14.11.2017 nach München, um dort die Sonderausstellung „Charakterköpfe“ zu besuchen. (mehr …)

Außerschulischer Lernort Bayerische Staatsregierung

Am diesjährigen Exkursionstag hatten Schüler/-innen aus den Klassen 10 b und 9p M die Möglichkeit, sich im Bayerischen Ministerium der Justiz z.B. über aktuelle Fragen im Jugendstrafrecht zu informieren. Schon allein der Bau mit seinen riesigen Dimensionen beeindruckte alle. Der Gerichtssaal, in dem der Prozess gegen die Weiße Rose stattfand, konnte genauso besichtigt werden wie das Amtszimmer des Ministers Prof. Dr. Winfried Bausback. Im Anschluss folgte eine Führung in der Staatskanzlei, die angesichts der vielen Staus in und um München etwas verkürzt wurde und sich nur auf die Architektur beschränkte.

(Dr. Renate Weggel)

Mini-MUN

Wie bereits im vergangenen Schuljahr fand auch heuer im Oktober wieder eine Einführung in die Welt der Model United Nations in Form eines Workshops für die 9. Klassen statt. Cosima Hartmann und Fiona Strauß aus der Q 12 standen dabei den „Neuen“ aus Jahrgangsstufe 10 zur Seite, die bei der letztjährigen Aktion selbst erst angeworben worden waren. Marco Bauer, Jascha Kasper, Johannes Kiefer, Emily Schneider und Chiara Uekötter lösten diese Aufgabe mit Bravour.

Leider fiel der Zuspruch dieses Mal eher gering aus, aber es ist zu hoffen, dass diese einmalige Chance, sich mit Schülern/-innen aus aller Herren Länder auszutauschen und im Debattieren zu messen, doch in den nächsten Schuljahren weitergeführt werden kann.

Die nächsten Konferenzen werden im März bei Maria Ward, im April in Stuttgart und im Sommer in Schwäbisch Hall stattfinden.

(Dr. Renate Weggel)

Die Societas Annensis lädt ein: Vortrag von Dr. Magnus Ulrich Ferber


Dr. Ferber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, referiert unter dem Titel

“Der Rektor des Annagymnasiums David Höschel (1556-1617) und seine humanistischen Studien”

über ein schulspezifisches Thema, das einen interessanten Abend verspricht.

Anlässlich dessen lädt die Societas Annensis e.V. gegründet 1926 herzlich ein:

am Donnerstag, 23. November 2017, 19 Uhr, in unseren Vortragssaal (E008).

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend! Neben allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft sind interessierte Mitschüler/-innen, Verwandte, Freunde und Bekannte ebenfalls willkommen.

(mehr …)

Einblick in die neuen Fachräume der Chemie

Dass unsere neuen naturwissenschaftlichen Fachräume mit ihrer optimalen Ausstattung jetzt ganz andere Möglichkeiten für die Chemieübung bieten, zeigen diese Bilder.

(Heike Wanner)

 

 

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531