Aus Tradition modern

in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Helmut Haug zum Gedenken – ein Nachruf

Der langjährige Musiklehrer am Gymnasium bei St. Anna und treues Mitglied der Societas Annensis ist am 21.12.2018 im Alter von 95 Jahren verstorben.

Helmut Haug besuchte ab 1934 das Gymnasium bei St. Anna, an dem er 1942 auch das Abitur machte. Bereits während seiner Schulzeit nahm er Klavier-, Orgel und Geigenunterricht und hatte öffentliche Auftritte bei Konzerten im Tonkünstlerverein und am Konservatorium; schon mit 16 Jahren war er als Organist in evang. St. Ulrich tätig. Nach dem Krieg wirkte Helmut Haug zunächst als Bratschist im Städtischen Orchester Augsburg, bevor er an der Musikhochschule sein Studium der Evangelischen Kirchenmusik mit Meisterklasse Orgel aufnahm. Bis 1950 studierte er dort Höheres Lehramt für Musik mit Meisterklasse Klavier und Cembalo und kehrte 1951 als Musiklehrer an sein Gymnasium zurück. Nach 35 Dienstjahren, in denen er viele seiner Schülerinnen und Schüler für die Musik zu begeistern wusste, trat Helmut Haug 1986 als Studiendirektor seinen wohlverdienten Ruhestand an.
Neben seinem Schuldienst hat er das Augsburger Musikleben maßgeblich beeinflusst, sei es durch die Leitung des „Collegium musicum“ oder durch die Gründung und Leitung der „Camerata musicale Augsburg“, mit der er über 150 eigene Konzerte im Kleinen Goldenen Saal und 70 Konzerte in Schloss Leitheim durchgeführt hat. Auch für die „Mozartgemeinde Augsburg“ hat sich Helmut Haug nachhaltig engagiert, er war von 1975 bis 1993 erster, danach noch zweiter Vorsitzender und schließlich Ehrenmitglied der Deutschen Mozartgesellschaft. 2011 wurde ihm die Verdienstmedaille „Pro Augsburg“ der Stadt Augsburg verliehen. Auf sämtliche Verdienste des Verstorbenen nimmt eine entsprechende Würdigung in der „Augsburger Allgemeinen“ vom 18.01.2019 Bezug; den Artikel finden Sie hier.

Die Schulgemeinschaft dankt ihm herzlich für sein Engagement und wird ihn immer in ehrender Erinnerung behalten.

(für die Societas Annensis: Prof. Dr. Hans-E. Schurk, 1. Vorsitzender;
für das Gymnasium bei St. Anna: die Schulleitung und das Kollegium)

Einladung zum W-Seminar-Abend 2019

Nach dem großen Erfolg in den Vorjahren laden wir Sie auch 2019 wieder ein, wenn es heißt:

Junge Annenserinnen und Annenser präsentieren ihre Arbeiten

am Mittwoch, den 30. Januar, um 19 Uhr in unserer Mensa.

Lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheit eines schulinternen ‘Science Slam’ unserer Q 12 – mit anschließendem Publikums-Votum – nicht entgehen. Alle drei Referentinnen und Referenten haben hervorragende W-Seminar-Arbeiten abgeliefert, die sie Ihnen präsentieren möchten. Ermöglicht und gestaltet wird der W-Seminar-Abend durch den Vorstand der Societas Annensis.

Wir freuen uns, Sie als Gäste an unserer Schule begrüßen zu dürfen.
Eine detaillierte Einladung finden Sie hier.

(Prof. Dr. Hans-E. Schurk und Thomas Kemmerling)

Skilager der Q 12 in Oberstdorf

Auch in diesem Jahr durften wir, das Sport Additum, wieder gemeinsam ins Skilager nach Oberstdorf fahren. Am Dienstag, dem 08.01.2019, brachen wir nach der Schule vom Augsburger Hauptbahnhof aus zur Jugendherberge in Kornau auf – schwer bepackt mit Skiern, Skischuhen und Koffern, die uns später noch zum Verhängnis werden sollten. Glücklicherweise fuhr ausgerechnet unser Zug, trotz des starken Schneefalls der Vortage, den Bahnhof in Oberstdorf an, so dass wir unterwegs von den gewaltigen Schneemassen relativ wenig mitbekamen. In Oberstdorf angekommen änderte sich das schnell: Auf dem Weg zum Supermarkt, in dem wir uns für die Tage eindeckten, und auch auf dem hügeligen Weg von der Bushaltestelle zur Jugendherberge hatten wir mit unserem vielen und schweren Gepäck doch sehr zu kämpfen, da die Schneeräummaschinen mit dem Freiräumen der Gehwege nicht mehr hinterherkamen. (mehr …)

Gedicht des Monats Januar

Mit prächtigen Lichtern verlassen wir ein Jahr

Und feiern damit in den Januar.

Zurück werden Angst, Wut und Kummer gelassen

Um gute Vorsätze Realität werden zu lassen.

(mehr …)

Chefredakteur der “Augsburger Allgemeinen” zu Gast bei der ‚Academia Annensis’

Auf Einladung von Herrn Schwertschlager gestaltete der Chefredakteur der „AZ“ am 22. Januar 2019 eine Veranstaltung der Academia Annensis, gefördert von der Societas Annensis, mit den Klassen- und Jahrgangsbesten unserer Schule sowie einem Deutschkurs der Q11. Der Gast Dr. Gregor Schmitz hatte kein Vortragsformat gewählt, um mit den Schülerinnen und Schülern zum Thema “Die ‘Augsburger Allgemeine’ – eine Zeitung im 21. Jahrhundert” ins Gespräch zu kommen, sondern gab einige Impulse zu seiner tagtäglichen Redaktions- und Journalisten-Tätigkeit, aus denen heraus sich eine angeregte Diskussion entspann. Schnell war der Spagat offenkundig, dem sich eine große überregionale Zeitung wie die „Augsburger Allgemeine“ im digitalen Zeitalter ausgesetzt sieht: einerseits der wirtschaftlich notwendigen Befriedigung von Abonnenten-Interessen (eines Durchschnittsalters von 65 Jahren), andererseits der erforderlichen Werbung um eine neue, junge Leserschaft. (mehr …)

China zu Gast am ‚Anna‘

In Rahmen der Kooperation zwischen der Universität Augsburg und der Shandong University in der gleichnamigen Provinz im Nordosten Chinas bot sich die einmalige Gelegenheit, chinesische Gaststudentinnen für einen Vortrag in den 10. Klassen am Gymnasium bei St. Anna zu gewinnen.

Zunächst wurde den Schülerinnen und Schülern ein äußerst informativer Vortrag zur chinesischen Gegenwartskultur, dem Schul- bzw. Hochschulwesen, zur wirtschaftlichen Entwicklung Chinas und zur staatlichen Familienpolitik in bestem Deutsch präsentiert. Anschließend wurden die interessantesten Sachverhalte in Form einer Fragerunde mit den Jugendlichen vertieft. Besonders das chinesische Schulsystem, in dem Schüler durch viele Einzelprüfungen unter hohem Leistungsdruck stehen und in dem körperliche Züchtigung noch als Erziehungsmittel erlaubt ist, sorgte für eine rege Unterhaltung.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Gästen und hoffen auch in Zukunft auf eine weitere fruchtbare Zusammenarbeit mit der Universität Augsburg.

(Christian Spitz und die Klassen 10m und10p)

Schulfinale ‘Jugend debattiert’ 2019

Im Schulfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ am 14. Januar 2019 standen zwei Themen, die unseren Schulalltag unmittelbar betreffen, zur Debatte:

Soll am Gymnasium bei St. Anna eine einheitliche Schulkleidung eingeführt werden?

Sollen am Anna-Gymnasium wieder Auslandsfahrten durchgeführt werden?

Die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“ ist an unserer Schule bereits fest verankert: Beinahe jedes Schuljahr glänzen unsere Schülerinnen und Schüler auf Regionalebene und sogar Landesebene, im Debattierclub, einer Eigeninitiative engagierter Annenserinnen und Schüler, lassen sich diese professionell und auf hohem Niveau auf aktuelle politische Themen ein. Und auch im Schulaufgabencurriculum des Faches Deutsch hat die Debatte als mündliche Schulaufgabe einen festen Platz im Plus-Jahr der 9. Jahrgangsstufe. (mehr …)

Einladung zum Info-Abend 2019

Unser Info-Abend für die künftigen 5. Klassen am Gymnasium bei St. Anna findet statt am 25. Februar:

Unsere Schule steht Ihnen zwischen 16.30 und 20 Uhr zur Besichtigung offen, alle Stationen (wie z.B. ‘Schnupperlatein’) sind besetzt und zugänglich. Lehrkräfte führen Sie gerne durch das Schulhaus, auch in die neuen naturwissenschaftlichen Fachräume: Erleben Sie unsere ‘Stunden der offenen Tür’ am ‘Anna’!

Der Saalvortrag des Schulleiters beginnt um 18 Uhr (Turnhalle) – Herr Schwertschlager lädt Sie herzlich dazu ein. Entspannen Sie sich im Anschluss und Vorfeld im ‘Bistro Latino’, wo Sie auch mit Lehrkräften des Faches Latein und unserem Elternbeirat ins Gespräch kommen können.
Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Kinder am ‘Anna’ willkommen zu heißen!

(Schulleitung und Kollegium)

Erfolge bei der Mathematik-Olympiade: Sechs Schüler/-innen erreichen die Landesrunde

Über eine Hausaufgabenrunde hatten sich 18 Annenser/-innen für die 2. Runde der 58. Internationalen Mathematik-Olympiade qualifiziert. In einer vierstündigen Klausur mit sehr anspruchsvollen Aufgaben konnten 10 von ihnen einen Preis gewinnen, darunter ein erster Preis, drei zweite Preise, zwei dritte Preise und vier Anerkennungspreise.

Die besten bayerischen Teilnehmer/-innen aus den ersten beiden Runden sind für die Landesrunde qualifiziert: Die zentrale Landesrunde für die Jahrgangsstufen 7 bis 12 findet Ende Februar in Würzburg statt. Das „Anna“ wird hier von Jessica und Clementine aus den Jahrgangsstufen 10 und 11 vertreten.

Für die „Kleinen“ aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 gibt es eine regionale Landesrunde an der Universität Augsburg. Hier gehen Frieda, Robert, Moritz und Fabian für unsere Schule an den Start.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

(Bettina Haltmayer)

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531