Aus Tradition modern

in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Digitale Transformation – auch in der Physik

Die durch die Digitalisierung ausgelösten Veränderungen machen auch vor den Naturwissenschaften nicht halt. Elf Schülerinnen und Schüler des W-Seminars “Smartphone, Arduino und Co – moderne Sensoren in der Physik” waren am 8. Februar 2019 für einen eintägigen Workshop am Digital Training Center (DTC) unserer Partnerfirma Fujitsu zu Gast.
Hoch über den Dächern von München konnten sie unter fachkundiger Anleitung Kreativitätstechniken erlernen und erproben, mit deren Hilfe sie zahlreiche Projektideen für die anstehenden Seminararbeiten auf den Weg brachten.

Herzlichen Dank an die Firma Fujitsu, Herrn Vetter und sein Team für einen inspirierenden und motivierenden Tag!

(Manfred Pöller)

Erfolge beim Mathematik-Wettbewerb Bolyai

In diesem Jahr nahmen unsere Schülerinnen und Schüler zum dritten Mal am Bolyai-Wettbewerb in Mathematik teil. Bei diesem Gruppenwettbewerb müssen Knobelaufgaben ähnlich wie beim Känguru-Wettbewerb in einem Team mit bis zu vier Mitgliedern gelöst werden. Das Motto des Wettbewerbs lautet: „Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit ist ein ganz zentraler Wert unseres Lebens“. Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewiesen dann auch, dass sie ganz hervorragend zusammenarbeiten können: Das Viererteam aus der 6. Jahrgangsstufe mit Fabian, Jakob, Konstantin und Moritz erreichte Platz 6 von 160 teilnehmenden Teams in der gemeinsamen Länderwertung von Bayern und Thüringen. Ebenfalls auf Platz 6 kam unser Oberstufenteam mit Clementine, Benedikt, Johannes und Marco. Das Dreierteam mit Emma, Jessica und Elias erreichte in der Wertung für die Jahrgangstufe 10 sogar Platz 2 –, und das obwohl Emma und Elias erst die 9. Klasse besuchen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Leistungen!

(Bettina Haltmayer für die Fachschaft Mathematik)

Deutsch-französischer Tag 2019

Jedes Jahr dasselbe: ein Loblied auf die deutsch-französische Freundschaft, eine schöne Aktion für die Schülerinnen und Schüler, ein bisschen deutsch-französische Geschichte, ein paar Crêpes, Croissants oder Madeleines, die neuesten Hits aus der französischen Musikszene und noch ein paar nette Fotos vom Tag…

Jedes Jahr dasselbe? Oder dasselbe doch anders? Natürlich hatten wir wieder etwas Schönes für den alljährlichen Gedenktag der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages (am 22. Januar 1963) vorbereitet. Unsere Französisch Lernenden kamen einmal mehr in den Genuss einer schulinternen Filmvorführung in der Fremdsprache und konnten so ihre Französischkenntnisse testen. (mehr …)

Vernissage ‚Holzbildhauerei‘ (P-Seminar Kunst 2016/18)

Die Vernissage am 24. Januar 2018 im Treppenhaus des E-Baus begann mit zwei Stücken am Klavier, Chopin und Prokovjew, meisterhaft vorgetragen. Und damit war das Motto des Abends schon vorgegeben, schwungvoll beseelt und überschäumend expressiv, in ganz eigenem Stil. Herr Fiener vermittelte uns dann etwas vom Geist der drei Semester, in denen sich Schüler und Lehrer gemeinsam dem massiv gewachsenen Holz aussetzten. Am Anfang standen die angelieferten großen Baumstämme, Pappeln. Erst einmal hieß es: Annäherung an die wuchtigen, unhebbar schweren Stämme, Entfernung der Rinde, erste Erfahrungen mit dem Werkzeug, der Versuch, ins Material zu gehen. Es entstehen auch schon erste filigranere Details, aber alles noch Fingerübungen, die dann bei der weiteren Zerteilung der Stämme mit der Kettensäge wieder verschwinden.

Jetzt steht jeder vor seinem eigenen Trumm Holz. Wie soll es weitergehen? Der Lehrer zeigt es nicht. Das Motto des Seminars: Macht selbst! (mehr …)

W-Seminar-Abend 2019: Einladung zum ‚Querdenken‘

Am 30. Januar 2019 fand am Gymnasium bei St. Anna wieder der diesjährige schulinterne ‚Science Slam‘ statt, dessen großzügiger Sponsor und geistiger Mentor die Societas Annensis ist. Ihr Vorsitzender Prof. Dr. Hans-E. Schurk führte unterhaltsam durch den Abend und kürte zusammen mit seinem Stellvertreter Thomas Kemmerling die Preisträger/-innen.

Vorab würdigte der Schulleiter Herr Schwertschlager alle sieben Nominees und überreichte ihnen für ihre jeweils sehr gute Leistung je einen Buchgutschein: Hannah B. (Antike Mythologie, Frau Dr. Weiser), Marie D. (Gentechnik, Frau Peter), Florian E. (Dystopien und Utopien, Herr Hirsch), Hannah G. (Fantastic Worlds, Frau Dr. Weggel), Anouk H. (Siege und Niederlagen, Herr Fischer), Benedikt R. (Dystopien und Utopien 2, Herr Hirsch), Leonie S. (Analytik, Herr Niedorf).
Das zahlreich erschienene Publikum, darunter unsere gesamte Q11, die sich für ihre eigenen W-Seminar-Arbeiten inspirieren ließ, zeigte sich außerordentlich beeindruckt: von der thematischen Bandbreite der dann folgenden Vorträge und dem souveränen Auftreten der beiden Referentinnen und des Referenten, die völlig frei sprachen. Entsprechend schwer fiel die Wahl beim Publikum-Votum, aus dem sich folgendes knappes Ranking ergab:

Einen hervorragenden 1. Platz belegte Marie D. mit ihrer Problematisierung von „Designerbabys“ (Ethik, Frau Sadlo); den 2. Platz errang Ben R., fast gleichauf in der Stimmenzahl, mit seiner Aktualisierung des „Guy Fawkes-Mythos“ durch die Anonymous-Bewegung (Geschichte, Herr Hirsch) und auf dem 3. Platz rangierte, nicht minder erfolgreich, Leonie S. mit interessanten Einblicken ins Fachgebiet der „Daktyloskopie“ (Biologie, Herr Niedorf).

Trotz ihrer Unterschiedlichkeit bestachen alle drei Themen durch ihre Aktualität, die sich auch in der jeweiligen Relevanz des Digitalen erwies:
(mehr …)

Italienische Pause 2019

Am Mittwoch, dem 30. Januar 2019, hieß es am Gymnasium bei St. Anna wieder: Genuss und Gutes tun „all’italiana“! Die Schülerinnen und Schüler der Italienischklassen des ‚Anna‘ freuten sich sehr, ihren compagni in beiden Pausen das italienische Lebensgefühl und damit auch die italienische Sprache und Kultur näherbringen zu können. Von der Playlist für passende musikalische Untermalung über das richtige italienische Outfit, von den Einladungspostern über die Deko des Standes bis hin zu den selbstgemachten Delikatessen, dem Herzstück der Veranstaltung, alles wurde mit großem Engagement vorbereitet. E perché? „Weil wir das Italienische lieben!“, so die einfache, aber überzeugende Antwort einer Schülerin. „Wir wollen zeigen, wie stark wir uns der italienischen Sprache und Kultur verbunden fühlen, und freuen uns, dies hier an unserer Schule erleben zu dürfen“, ergänzt ein Klassenkamerad, der gerade erst vom Schüleraustausch mit der Partnerschule in Mirano bei Venedig zurückgekehrt ist. Stellwände mit Fotos der letzten Austauschfahrten und Poster aus einem Unterrichtsprojekt zu Venedig vervollständigten den Einblick in die vielen Aktivitäten, die das Italienisch-Lernen am Anna bereithält. (mehr …)

W-Seminar-Abend 2019: die diesjährigen Preisträger/-innen der Societas Annensis

Am gestrigen W-Seminar-Abend entschied sich das begeisterte Publikum mit knapper Mehrheit

für den hervorragenden 1. Platz: Marie D. zum Thema “Designerbabys” (Ethik, Frau Peter),
den 2. Platz belegte nahezu gleichauf: Ben R. zum Thema “Anonymous und Guy Fawkes” (Geschichte, Herr Hirsch)
und auf dem 3. Platz, nicht minder beeindruckend, rangierte: Leonie S. zum Thema “Daktyloskopie” (Biologie, Herr Niedorf).

Wir gratulieren euch zu eurem Erfolg – und beglückwünschen auch die übrigen vier Nominees!

(Die Schulleitung)

Workshops zum unternehmerischen Denken und Handeln (UDH)

Die Klassen 9a, 9pM und 9pP hatten viele gute Ideen: Smoothies für Schüler, individuelle Schule zum Konfigurieren, Schule mit Löchern usw. Im vierstündigen Workshop „Unternehmerisches Denken und Handeln“ durch das Unternehmer-Gymnasium Pfarrkirchen lernten die jungen Gründerinnen und Gründer nicht nur, wie man den Markt analysiert, um zu einer guten Idee zu kommen, sondern auch, dass es ohne ein gewisses Startkapital nicht geht. Viele Start-ups hätten zwar eine gute Idee, scheitern aber an ihrem eigenen mangelnden Wissen über das Produkt oder an den fehlenden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. (mehr …)

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531