Aus Tradition modern

in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Transalp-Präsentationsabend 2017

„Es hätte noch viel schlimmer sein können“, mit diesen Worten eröffnete Maxim Bode die Präsentation des diesjährigen Transalps am 25.10.2017. Gemeinsam mit seinen beiden Moderatoren-Kolleginnen, Julia Kiemle und Charlotte Wirooks, führte er durch einen so unterhaltsamen wie aufschlussreichen Abend. Im Gegensatz zum Vorjahr hatten sich dieses Jahr zwei unabhängige P-Seminare der Abenteuerreise „Transalp“ gestellt, eines unter der Leitung von Frau Bolg, das andere unter der Leitung von Herrn Sixt. Thematisch begann die Präsentation mit der Vorstellung der verschiedenen Teams, ohne welche weder die Planung noch die Durchführung hätte gelingen können:

(mehr …)

Zusammen musizieren – Klassenkonzerte der 6a und 6b

Anstelle des Geschichts- und Kunstunterrichts gingen am 24.10.2017 zwei jeweils halbstündige Klassenkonzerte in unserer Jahrgangsstufe 6 mit viel Bravour über die Bühne. Die jungen Solisten/-innen gaben am Klavier, an der Gitarre und Violine, an Block- und Querflöten, am Horn und Flügelhorn sowie am Schlagzeug ihr Bestes. (mehr …)

‚Anna 5.0‘ – Jubiläum unseres Standortes Schertlinstraße

Wer die im Direktorats-Gang aktuell aushängenden Kunstwerke von Schülern/-innen bewundert, mag sich fragen, was Themen wie ‚das geteilte Deutschland‘, Illustrationen zu Goethes „Erlkönig“, Stierkampfszenen oder Schönschrift-Proben mit unserer Gegenwart zu tun haben. Die Archiv-Ausstellung der Fachschaft Kunst stammt nicht zufällig aus den 1950er und 60er Jahren unserer Schulgeschichte – sie soll an den Ortswechsel des Jahres 1967 erinnern: „Eine alte Schule zieht an einen neuen Platz“, titelte die damalige Gedenkschrift aus Anlass der Verlegung des Gymnasiums bei St. Anna vom Hollbau im Annahof und dem Gebäude in der Fuggerstraße in die Schertlinstraße. Der offizielle Festakt für den Neubau am 27. Oktober jährt sich heuer zum 50. Mal. (mehr …)

Bild des Monats Oktober

Anna 50 – Briefmarkenentwürfe anlässlich des 50-jährigen Jubiläums unseres Schulgebäudes in der Schertlinstraße, Klasse 7c

‚Woche der Gesundheit‘ am ‚Anna‘

Im Rahmen der „Woche der Gesundheit – nachhaltige Lebensführung“ leiteten Frau Dr. Breithecker und Frau Kroll, zwei Sportwissenschaftlerinnen der Universität Augsburg, an unserer Schule drei Yoga-Einheiten an. Unsere Schülerinnen erfuhren vom yogischen Bestreben einer nachhaltigen Lebensführung, das sich in allen Bereichen durch Achtsamkeit auszeichnet. Yoga lehrt achtsam mit den Mitmenschen, mit sich selbst und auch mit den Ressourcen der Natur umzugehen. Durch ausgewählte Übungen und Atemtechnik wurde vor allem die Wahrnehmung des eigenen Körpers geschult. (mehr …)

Antike Vor-Bilder – Vortrag über griechische und römische Porträtkunst

Auf Einladung der Societas Annensis war am Gymnasium bei St. Anna wieder einmal ein illustrer Redner zu Gast: Am 11. Oktober 2017 referierte Dr. Florian S. Knauß, der Direktor der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München, im überfüllten Vortragssaal: Anlässlich der Sonderausstellung seines Hauses zu „Charakterköpfen“ bot der Vortragende archäologisches und historisches Expertenwissen zum Thema „Norm und Individuum – Griechen und Römer im Porträt“. Diese einmalige Gelegenheit, in den Genuss einer ‚digitalen Führung‘ durch einschlägige Bestände der Glyptothek samt Leihgaben zur gut 1000jährigen Geschichte der antiken Porträtkunst zu kommen, ließen sich Kurse der Jahrgangsstufe 11 in den Fächern Latein und Griechisch, aber auch Deutsch nicht entgehen. (mehr …)

Nachlese: MUN in Schwäbisch Hall

Vom 17. bis 21.07.2017 fand in Schwäbisch Hall eine MUN statt, an der neben unseren Annensern/-innen aus der Klasse 9 a, Marco Bauer, Jascha Kasper, Johannes Kiefer, Emily Schneider und Chiara Uekötter 180 weitere Schüler/-innen teilnahmen.

Das Planspiel Model United Nations (MUN) wird schon seit Mitte letzten Jahrhunderts von Schülern/-innen gespielt, die ein Land in einem Gremium der UN, wie zum Beispiel in der Generalversammlung, vertreten. Dabei kann man nicht nur seine rhetorischen Fähigkeiten schulen, sondern auch einen Einblick in die Politik bekommen.

(Jascha Kasper, 10 a)

„Fantastic worlds in English literature“ – W-Seminar-Fahrt nach Sion 2017

Am Montag, den 25. September, begann unsere ‚Studienreise‘ nach Sion. Nach einer langen Busfahrt bezogen wir unsere Zimmer in den beiden Häusern der Kurt-Bösch-Stiftung, „Maison blanche“ und „Le coq“. Unser Essen bereitete wie jeden Abend ein Zweier- bzw. Dreier-Team aus Schülern/-innen zu. Am nächsten Tag durften wir eine eindrucksvolle Stadtführung durch Sion genießen. Nach ein wenig Freizeit in der Innenstadt begann unsere Arbeit im Seminar.

(mehr …)

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531