Inspiriert von Homer: Odyssee 2.0

Die Griechisch-Schülerinnen und -Schüler der 10. Klasse haben sich intensiv mit einzelnen Gesängen in Homers „Odyssee“ auseinandergesetzt und dabei die gewaltige Rezeption der Abenteuer des Odysseus in Kunst und Literatur auf sehr kreative Weise fortgeführt.

Hier eine kleine Auswahl:
Sinnbild Odyssee: Eine Animation von Leon und Florian
Odysseus und die Helios-Rinder: Ein illustriertes Gedicht von Chiara und Katharina
Odysseus bei den Phaiaken: Eine Instagram-Story von Sophia und Floriane
Odysseus bei Eumaios: Ein Tweet von Luisa und Lena
Odysseus bei der Bogenprobe: Eine Animation von Leon und Florian

(Alexander Loy)

Schülerjury beim Augsburger Zukunftspreis

Der Augsburger Zukunftspreis zeichnet jedes Jahr sechs Projekte von Ehrenamtlichen, Institutionen oder Unternehmen aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Während fünf dieser Preise von einer Hauptjury aus Vertretern der Stadtratsfraktionen und der Stadt Augsburg verliehen wird, wird der 6. Preis von einer Jury aus Schülerinnen und Schülern bestimmt. 2021 darf unsere Schule die Jury stellen. So fuhren 16 Annenserinnen und Annenser ins Schullandheim Bliensbach, um sich ungestört an die Juryarbeit zu machen. Die schwierige Aufgabe war dabei, aus 36 tollen Projekten das überzeugendste auszuwählen.

(mehr …)

Festakt zur Verleihung der Abiturzeugnisse

Am 16. Juli ging für 77 Abiturientinnen und Abiturienten ihre Schullaufbahn mit der feierlichen Abiturzeugnisverleihung in der Turnhalle offiziell zu Ende. Sechs von ihnen verlassen das ‚Anna‘ mit der Bestnote 1,0.

(mehr …)

„Spieglein Spieglein an der Wand“

Im Juli konnte mit den Mädchen aus zwei 9. Klassen jeweils ein Workshop zum Thema „‚Spieglein Spieglein an der Wand‘ – Schönheitsideale, Selbstwert und Entwicklung eines positiven Körpergefühls” durchgeführt werden. Der Wunsch dazu stammte von einigen Schülerinnen selber, die dem Thema auch im schulischen Umfeld einmal Raum geben wollten.

(mehr …)

Transalp-Testfahrt: eine nasse Angelegenheit

Am Sonntag, dem 4. Juli, hat sich unser P-Seminar „Transalp“ in der Früh in Füssen getroffen. Um 9 Uhr sind wir am Bahnhof gestartet. Herr Statt hat uns als Ehrengast und Motivationscoach begleitet. Unsere Tour begann bei perfektem Radlwetter: Sonne und 24 Grad. Nach circa einer Stunde sind jedoch dunkle Wolken aufgezogen und Herr Sixt hat spontan unsere geplante Route geändert. Anstatt der Breitenberg-Runde sind wir bis zur Füssener Hütte und zurück gefahren.

(mehr …)

Spieletest

Am Freitag, den 9. Juli, testeten die Mitglieder des Wahlfachs „Model United Nations“, Emilia aus der 8. Klasse, Frau Schreiber und Herr Vorleuter ein Spiel, das das Junge Theater Augsburg zusammen mit dem Europabüro der Stadt Augsburg entwickelt und zum ersten Mal externen Spielern vorgestellt hat.

Bei dem Brettspiel geht es um den Klimawandel: Das Brett stellt eine Landschaft dar, und jedem/-r Spieler/-in wird eine Rolle zugeteilt (z.B. Landwirtschaft, Stadt, Industriegebiet), die verschiedene Handlungen ausführt, welche umweltschädliche Folgen haben können. Die Rolle „Die Natur“ versucht, dies zu verhindern, doch, wie es auch nun mal in echtem Leben ist, läuft es meistens darauf hinaus, dass das ganze Gebiet aufgrund des Klimawandels ausdörrt.

Das Spiel war sehr unterhaltsam und hatte auch eine Wendung, die in dem Moment zwar für Verwirrung sorgte, aber im Nachhinein Sinn ergab. Die Leute des Jungen Theaters, die das Spiel vorstellten, waren sehr freundlich und mit ihnen das Spiel zu testen hat uns Freude bereitet. 


(Vasiliki Häuser, 9pP)

LandArt im Schullandheim

Auch die Klasse 6g war im Schullandheim und war dort mit Blütenblättern, Zweigen und Zapfen künstlerisch kreativ! Viel Spaß beim Durchklicken durch unsere Galerie!

Crossmedia-Wettbewerb: Urkundenverleihung und Sonderpreise für Klimaschutzplakate

Für ihre witzigen und kritischen, bisweilen auch bissigen Klimaschutzplakate bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9pP vom Crossmedia-Team einen Sonderpreis mit Urkunde in der Sparte Foto – Grafik – Layout verliehen. Die Jugendlichen entwarfen ihre Plakate bereits im Frühjahr 2019 im Kunstunterricht. Sie setzten das Thema „Klimaschutz“ sowohl analog, d.h. als Zeichnung, sowie auch in Form digitaler Bildbearbeitung um; oftmals kombinierten sie beides, indem sie die Zeichnungen in die digitale Bildgestaltung mit einbezogen.

Als Sonderpreis für die Klimaschutzplakate durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbes an einem Workshop mit dem Thema „Berufswunsch Youtube“, der von der bekannten Youtuberin Dana Newman geleitet wurde, teilnehmen. Frau Newman gab den Schülerinnen und Schüler einen sehr guten Einblick in ihr Berufsfeld, mit allen Vor- und Nachteilen im Leben einer Youtuberin.

Die Gewinnerinnen und Gewinner sind: Maxi, Annika, Selin, Veronika, Paula, Carina, Charlotte, Sarah, Paula, Lena, Quirin, Timon und Lucia

(Christian Odato)

Mathematik-Olympiade: Bronzemedaille bei der Bundesrunde!

Jessica aus der Q12 gewann bei der zentralen bayerischen Landesrunde einen ersten Preis und erhielt außerdem eine Einladung zu einem Trainingsseminar, bei dem sie sich zusammen mit den allerbesten bayerischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf weitere Wettbewerbe vorbereiten konnte. Jessicas Leistungen bei diesem Seminar waren so überzeugend, dass sie schließlich die Einladung erhielt, für die bayerische Mannschaft bei der Bundesrunde am 14. und 15. Juni anzutreten.

Von ursprünglich ca. 200.000 Teilnehmenden in Deutschland hatten jetzt nur noch 197 (15 davon aus Bayern) die Chance auf olympisches Edelmetall. In zwei viereinhalbstündigen Klausuren mussten sie zeigen, dass sie auch die kniffligsten Aufgaben aus den Bereichen Geometrie, Algebra, Zahlentheorie und Kombinatorik lösen können.

Am Ende gab es für das bayerische Team vier Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen und Jessica war wieder dabei: Mit ihrer Bronzemedaille wiederholte sie ihren sensationellen Erfolg von 2018 und darf sich zu den allerbesten deutschen Mathematik-Olympionikinnen und -Olympioniken zählen!

(Bettina Haltmayer)

Suchtprävention: Parcours zum Thema „Essstörungen“

Gemäß dem Jahrgangsstufenkonzept zur Suchtprävention des Anna-Gymnasiums findet alle zwei Jahre für die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe ein interaktiver Workshop über psychosomatische Essstörungen statt. Auch in diesem Schuljahr wurden die Jugendlichen über verschiedene Formen von Essstörungen, wie Anorexie, Bulimie und Adipositas informiert.

(mehr …)

Aus Tradition modern - in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas