Herzlich willkommen am Gymnasium bei St. Anna

Aus Tradition modern - in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Jazzabend 2020

Am 20. Februar  fand in guter Tradition der Jazzabend am Gymnasium bei St. Anna statt. In bekannter Manier präsentierten die Jazzbabies vor allem Standards aus der frühen Zeit des Jazz und sorgten mit ihrer Mischung aus Blues, Dixieland und Swing für gute Unterhaltung.

Für die diesjährige Gastband hatte der Leiter der Jazzbabies, Wolfgang Bauerfeind, eigens mehrere Stücke arrangiert, welche u.a. von den „Alt-Annensern“ Jan Kiesewetter (Tenorsaxofon) und Tilmann Herpichböhm präsentiert wurden, bevor zum Abschluss des Abends erneut die Jazzbabies die Bühne betraten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, v.a. an die Klasse 10M für die Bewirtung und die Techniker.

(Bernhard Förstl)

Schaurig-schöner Unterstufenfasching

Bunt war es beim Ball der „Großen“ zugegangen, auf dem traditionellen Ball der Unterstufe war es heuer „schaurig schön“: „Annaween – Grusel durch die Zeit“, lautete das Motto. Wer im passenden Kostüm kam, hatte vergünstigten Eintritt und umso mehr Spaß vor der beliebten Selfie-Wand.

(Anna Schreiber)

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

Am Mittwoch, den 12. Februar, versammelten sich wieder Schülerinnen und Schüler aus ganz Augsburg, um sich in der Kunst des Debattierens zu messen. Der Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert“ fand in diesem Jahr schon zum dritten Mal in Folge am ‚Anna‘ statt.

(mehr …)

MUNAU 2020

Vom 30. Januar bis zum 01. Februar durften wir zu siebt an der Augsburger MUN mit dem Leitmotiv „It´s our world“ am Maria Ward Gymnasium teilnehmen. Lea (9pP), Johannes (Q12) und Marco (Q12) vertraten die Ukraine, während Dinah (9pP), Vinzenz (10a), Chiara Ue. (Q12) und Chiara R. (Q12) die Dominikanische Republik repräsentierten.

(mehr …)

‚Science Slam‘ am ‚Anna‘ – Abend der W-Seminare 2020

Auch 2020 durften ausgewählte Schülerinnen und Schüler wieder ihre W-Seminar-Arbeiten beim traditionellen, von der Societas Annensis 2013 initiierten ,Science-Slam’ präsentieren. Dabei war die diesjährige Veranstaltung am 29. Januar in doppelter Hinsicht eine besondere: Zum einen stammten die Arbeiten von Mitgliedern des letzten G8-Jahrganges und zum anderen wurden aufgrund der geringen Größe der Q12 diesmal alle fünf Bewerberinnen und Bewerber angenommen, sodass jedes der vier W-Seminare, Herrn Hirschs Filmseminar sogar doppelt, unter den Vortragenden vertreten war. Herr Professor Schurk, erster Vorsitzender der Societas Annensis, führte die anwesenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen elf und zwölf, Eltern und Mitglieder des Kollegiums mit einer Begrüßung und jeweils einigen Worten zur Vorstellung der Referierenden durch den Abend.

(mehr …)

Deutsch-französischer Tag

Am 22.01.2020 fand unser deutsch-französischer Tag statt. Aus diesem Anlass gingen alle „Franzosen“ ins Kino und schauten sich den Film „Ein Dorf sieht schwarz“ an. In dem Film geht es vor allem um Rassismus und wie betroffene Menschen damit umgehen. Er spielt in Frankreich.

(Plakate von: Nuria, Josefine, Lea, Julia, Alicia und Emilia, 9a)

Model-United-Nations-Konferenz „Mini-MUN“

Weltfrieden und Menschenrechte – zeitlose Themen, die aktueller sind denn je, wie schon ein schneller Blick in die Schlagzeilen zeigt. Dass ein resigniertes Schulterzucken nicht genug ist – nein, vielmehr, dass sich die couragierte Debatte jederzeit lohnt, wissen die Schülerinnen und Schüler des Wahlkurses MUN, die bei der Konferenz „Mini-MUN“ am 16. Januar die 9. Klassen mit Planspielen zu Themen wie „Klima“, „Bildung“ und dem „USA-Iran-Konflikt“ in die Debattenkultur der Vereinten Nationen einführten. Auf teilweise beachtlichem Niveau brachten die Neuntklässlerinnen und Neuntklässler ihre Sichtweisen ein. Für die besten „Delegierten“ gab es Urkunden und Schokolade.

(Anna Schreiber)

Gymnasium bei St. Anna Augsburg - seit 1531